Moon Milk

Wer kennt sie nicht, die heiße Milch mit Honig, die für einen ruhigen Schlaf sorgen soll? Im Ayurveda ist sie bekannt als Moon Milk. Aber natürlich ist sie hier nicht einfach eine heiße Milch und Honig, es kommen noch ein paar andere Zutaten mit dazu.
 

So mache ich meine Moon Milk:

 
500 ml ungesüßte Kokosmilch oder Mandelmilch
1 TL Ashwaghanda
¼ TL Zimt
¼ TL gemahlene Muskatnuss
1 TL Ahornsirup oder Honig
Wenn du magst 1/2 Vanilleschote
Manchmal mache ich auch etwas Kurkuma mit dazu.
 
Die Milch in einem Topf erwärmen (nicht kochen), alles bis auf den Honig dazugeben und umrühren. Danach abseihen und die Milch etwas abkühlen lassen. Danach erst den Honig dazu geben und die Milch warm trinken.

Ich trinke die Milch nach einem stressigen Tag, wenn der Kopf abends nicht abschalten möchte. Am besten solltest du sie eine halbe bis eine Stunde vor dem Schlafen gehen trinken dann hilft sie dir am besten in den Schlaf zu kommen. Wenn du magst kannst du sie aber auch schon etwas früher trinken – zum Runterfahren. Sie hat so oder so eine beruhigende und entspannende Wirkung. Für die beruhigende Wirkung ist vor allem das Ashwaghanda, die Schlafbeere zuständig.

Ashwaghanda kommt in der ayurvedischen Medizin schon seit über 3000 Jahren zum Einsatz. Hier wird sie auch „Geruch des Pferdes“ oder „indischer Ginseng“ genannt. Ashwaghanda gilt als Beruhigungsmittel (auch bei Stress und Nervosität), es soll den Blutdruck senken, dabei helfen Körper und Geist zu stärken und Ahswaghanda soll das Immunsystem unterstützen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben