Mukhwas – indischer Munderfrischer

Mukhwas bedeutet übersetzt „Mund-Geruch“ und ist eine indische Kaugewürzmischung die man nach dem Essen kaut.

Durch das langsame Kauen entfalten die Körner ihre Wirkung im Mund und sorgen so für einen guten Atem, auch das Agni (Verdauungsfeuer) wird angeregt.

Mundgeruch entsteht meist durch ein geschwächtes Agni, wodurch es zu Verdauungsproblemen kommen kann. Die Nahrung wird nicht mehr richtig verarbeitet und es entstehen unangenehme Gase.

Das Mukhwas welches man z.B. beim Inder nach dem Essen bekommt ist meist mit bunt gefärbtem Zucker. Man kann die Kaugewürzmischung aber auch leicht selbst herstellen, ganz ohne künstliche Zusatzstoffe.
 

Rezept Mukhwas

 
Je 3 EL Koriander, – Fenchel- und Anissamen
1 EL Sesamsamen
1 Msp. Salz
1 Msp. Kurkuma (gemahlen)
2-3 EL Rohrohrzucker (je nachdem wie süß man es mag)
Zitrone/Limette
Wer möchte ein kleines bisschen Rosenwasser, das habe ich in einer kleinen Sprühflasche, ein kl. Sprühstoß reicht hier.

Die Samen (bis auf den Sesam) alle kurz in einem Mörser etwas zerstoßen, dann alle Samen mit dem Salz und Kurkuma in einer beschichteten Pfanne (ohne Fett) kurz anrösten. Dann einen Spritzer Zitrone oder Limette (wer möchte das Rosenwasser) und den Rohrohrzucker dazu, diesen unter leichtem rühren karamellisieren lassen.

Danach alles auf einem Backpapier verteilen und auskühlen lassen. Wenn es kalt ist zerbrösele ich es in kleine Teile und fülle es in ein Glas.

In dem Mukhwas Rezept sind alle sechs Geschmacksrichtungen enthalten und es gleicht daher alle Doshas aus.

Da es schnell gemacht ist und man nur wenig davon braucht, mache ich meistens eine kleinere Portion und wenn die aufgebraucht ist lieber wieder frisches Mukhwas.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben