Rote Bete Curry

Rote Bete Curry

Rote Bete sind eigentlich das typische Herbst- und Wintergemüse. Ich esse sie aber das ganze Jahr über, weil sie so gesund ist. Die Rote Bete enthält eine Vielzahl an Vitaminen (A, B, C), Mineralien (z.B. Jod, Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium, Phosphor und vor allem Eisen) und wertvollen Pflanzenstoffen. Das Betain in der Roten Bete kann den Risikofaktor Homocystein für Herzkrankheiten senken, Anthocyane können krebsschützend wirken und Nitrat senkt unter anderem den Blutdruck und fördert die Durchblutung. Außerdem kann Rote Bete den Fettstoffwechsel anregen und somit beim Abnehmen helfen.
 

Rezept Rote Bete Curry

 
Für 4 Portionen:
1 kg gekochte Rote Bete (Bioqualität)
1 EL Ghee
1 Dose Kokosmilch
2 TL Powercurrypulver

Zubereitung Rote Bete Curry:
Die Rote Bete schneide ich in dünne Scheiben. Als erstes das Ghee erhitzen und das Powercurrypulver dazu geben. Danach die Rote Bete kurz mit anschwitzen und mit der Kokosmilch ablöschen. Anschließend alles kurz aufkochen – fertig.

Als Beilage mache ich Reis oder gekochte Kartoffeln dazu. Auf dem Bild siehst du das Rote Bete Curry mit Kartoffeln.

Da es einfacher ist, nehme ich gekochte Rote Bete, wenn du möchtest kannst du aber auch rohe nehmen, du musst diese aber vorher dann entsprechend verarbeiten und auch länger kochen.

Viel Spaß beim ausprobieren – guten Appetit.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben