Smoothies aus ayurvedischer Sicht

Smoothies sind in aller Munde und jeder der auf seine Gesundheit achtet ist schon einmal mit Smoothies in Berührung gekommen. Sie sollen gesund sein und viele wertvolle Vitamine enthalten. Ich habe mir die Frage gestellt, ob sie wirklich so gesund sind und vor allem ob wir sie auch verdauen bzw. verstoffwechseln können und somit auch wirklich was von den Vitaminen haben.
 

Was sagt der Ayurveda zu Smoothies?

 
Im Ayurveda zählen frische und gesunde Lebensmittel zum Besten was man zu sich nehmen kann. Aber nicht alles was wertvolle Vitalstoffe enthält, können wir auch gut verstoffwechseln. Es kommt, wie immer darauf an wie wir etwas zubereiten, wann wir es zu uns nehmen und ob die Zutaten zu unserem Dosha passen.
 
Der Ayurveda empfiehlt Smoothies mittags zu trinken, denn da ist unsere Verdauungskraft am besten. Mittags können wir am ehesten rohe ungekochte Nahrung verstoffwechseln.

Wenn wir den Smoothie mit etwas warmem Wasser verdünnen, können wir ihn besser verdauen.

Verdauungsfördernde Gewürze wie Kreuzkümmel, Ingwer oder Zimt und wärmende Gemüse wie z.B. Karotte oder Rote Bete sollten auch immer mit dabei sein, diese bringen den Stoffwechsel in Gang. An grünem Gemüse kannst du z.B. Zucchini, Blattsalat oder Basilikum dazu geben, diese sind leicht verdaulich.

Auch bei den Smoothies gilt: nicht zu viele verschiedenen Zutaten. Weniger ist besser.

Wichtig ist das du den Smoothie niemals kalt trinkst, sondern eher noch wie bereits geschrieben mit etwas warmem Wasser verdünnt. Zu viel Wasser löscht allerdings die Verdauungskraft, also bitte nicht zu viel Wasser verwenden. Ein Smoothie kann auch gerne gekaut werden – also nicht einfach so runtertrinken.

 
In Vata Smoothies sollten vor allem Wurzelgemüse und etwas Zitrone enthalten sein und mit Mandelmilch und ein paar Tropfen Öl gemacht werden. Diese Kombination erdet, sauer wirkt verdauungsfördernd und das Öl gleicht das Trockene aus.

In Pitta Smoothies können Blattgemüse oder Gurke und Kokosmilch enthalten sein, das hat einen kühlenden Effekt.

In Kapha Smoothies kannst du gern frische Kräuter und Ingwer dazugeben, das aktiviert den Stoffwechsel.
 

Ich mache mir am liebsten diesen Smoothie:

 
4 kleine Rote Bete Knollen
1 – 2 Karotten
1 Orange
2 Äpfel
kleines Stück Ingwer
ein paar Tropfen Hanföl (oder Leinsamenöl)

Rote Bete, Karotten, Orange und Ingwer schälen und in Stücke schneiden, so das sie in den Entsafter passen. Dann alles entsaften und zum Schluss das Öl dazu. Zimmer warm trinken bzw. kauen. 😉

Keine Kommentare

Kommentar schreiben